Titelbild: Institut für Parasitologie

Das Institut beschäftigt sich mit Parasitosen bei Haus- und Nutztieren, sowie auch mit Parasitosen des Menschen, dies in den Bereichen Lehre, Forschung und Dienstleistung.

LehreDie Grundausbildung richtet sich primär an die Studierenden der Veterinärmedizin, dann aber auch an diejenigen der Biologie (phil.-nat. Fakultät), sowie in der Fort- und Weiterbildung von Veterinärmedizinern, Medizinern und Biologen/Mikrobiologen.

ForschungDie pathogenetischen Vorgänge während einer Infektion von Mensch und Tier mit Parasiten bzw. die Immunmechanismen, welche zu einem Schutz vor Parasiteninfektionen führen, sowie die Entwicklung neuer Therapieansätze, bilden den Forschungsschwerpunkt des Instituts. Das thematische Hauptinteresse gilt den protozoären Aborterregern beim Rind (Neosporose/Toxoplasmose, Tritrichomonose), der Immunologie und Chemotherapie der alveolären Echinokokkose, sowie der Giardiose.

DienstleistungDiagnostische Untersuchungen bieten wir für Kliniken, Privattierärzte sowie Ämter der öffentlichen Gesundheit an.